Eine Whats App voller Baby-Einschlaftipps

Neulich rief mich meine Schwester (Mutter von einem 3 Monate alten Mädchen) völlig erledigt an: „Die Kleine schläft immer nur so kurz. Und sie lässt sich überhaupt nicht weglegen. Hast Du einen Tipp für mich? Ich komme ja noch nicht einmal zum Duschen, obwohl mir das so wichtig ist.“ Weil die Kleine im Hintergrund schrie, versprach ich: „Ich schreibe Dir eine Whats App“. Meine Einschlaf-Tipp-Liste wurde recht lang:

FullSizeRender

Und ich schrieb noch mehr in die nicht mehr so kurze Kurznachricht:

„Oberwichtig: Dein Kind muss sich nach Dir richten! Du kannst ihr nur eine gute Mutter sein, wenn Deine Bedürfnisse nicht zu kurz kommen: die Dusche am Morgen ist Dir heilig? Setz‘ sie in den MaxiCosi und nimm‘ sie mit ins Bad! Du willst frühstücken? Schmier‘ Dir ein Brot und nimm‘ sie dann erst auf den Arm – einarmig essen geht, einarmig schmieren nicht! Wenn sie fünf Minuten weint, weil sie mal eben warten muss, ist das nicht schlimm. Du kannst ihr ja gut zureden.“

Ich schloss meine Nachricht mit:

FullSizeRender 2

Meine Schwester hat einiges davon ausprobiert, nicht immer mit Erfolg. Aber der Satz „Alles nur eine Phase!“ zählt auch hier. Mein Schwesterherz, es ist anstrengend für den Moment, aber es geht vorbei.

Advertisements

2 Gedanken zu “Eine Whats App voller Baby-Einschlaftipps

  1. Ha. Wenns das mal würde… Vorbeigehen…. Mein Kleiner ist jetzt 17 Monate alt. Und Nächte, in denen ich mehr als mal 1,5-2 Std Schlaf am Stück kriege, kommen äußerst selten vor. Ich geh am Stock…
    Heute z. B. bin ich seit 2 Uhr auf. Er konnte nicht mehr einschlafen. Um halb sechs schlief er dann doch ein. Um um halb sieben wieder zu krähen und dabei drn großen zu wecken. Mit dem bin ich dann aufgestanden. Kaum war der mit Oma auf dem Weg zum Kiga…. War der Kleine wach. Uswusf.
    Ich überlege grade ob ich ihn noch in ne babyklappe stopfen kann 😉 Wenn er nicht so süß wäre… Aber langsam geht mir die Kraft aus.:'(

    • Liebe Anna!
      Dein „Programm“ klingt wirklich kräftezehrend. Schlaf ist für Euch alle das Wichtigste, um entspannt durch den Tag gehen zu können. Hast Du denn eine Idee, woher diese „Unruhe“ kommen könnte?
      Habt Ihr tagsüber ein straffes Programm – viele Eindrücke, die nachts verarbeitet werden wollen? Hat Dein Kleiner tagsüber feste Schlafenszeiten? Oder schläft er am Tag zu lang? Isst er tagsüber ausreichend oder hat er nachts Hunger? Blähungen? Zähne? Sehnsucht nach Nähe? Es gibt ja so viele mögliche Gründe … Gerne können wir uns darüber noch mehr austauschen. Wenn Du möchtest auch unter „vier Augen“. Dann melde Dich einfach über das Kontaktformular auf meiner Seite oder unter strategieneinermutter@yahoo.de
      Bis dahin: Kopf hoch und viele Grüße, Mascha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s