„Beine zuerst!“

Irgendwann im ersten Lebensjahr wollen Babies Treppen „steigen“ – oder besser krabbeln bzw. klettern – lernen. Dieses Unterfangen bedarf einiger Aufsicht durch die Eltern, da die Anzahl der Stürze prompt ansteigt. Wenn die Kleinen die Treppen endlich hochkommen, wollen sie sie natürlich auch wieder runter.

Unsere jüngste Tochter ist momentan in genau dieser Phase. Sie ist gerade die Treppe hoch gekrabbelt, da dreht sie sich auf dem Bauch herum und will schon wieder runter. Mit dem Kopf voran. Das geht natürlich nicht, da ist der Absturz ja schon vorprogrammiert.

Also bringe ich ihr im Moment das bei, was ich zu gegebener Zeit, all meinen Kindern antrainiert habe. Ja, ich muss ehrlich sagen, es hat etwas von konsequentem Training. Und das funktioniert so:

Will das Kind mit dem Kopf voran die Treppe runterklettern, drehe ich es auf dem Boden 180° um die eigene Achse, so dass die Beine nach unten zeigen. Und sage zu ihr: „Beine zuerst!“ Dann erst darf sie – unter meiner Aufsicht – weiterkrabbeln. Und das mache ich so oft, bis sie es irgendwann verstanden hat und von selbst macht.

Bei meinen Jungs hat das prima geklappt. Nach ausreichend Übung mussten wir nur noch „Beine zuerst!“ sagen und die Kinder drehten sich von ganz alleine. Und bei meiner Tochter bin ich mir sicher, dass sie das auch bald drauf hat und ich mir keine Sorgen mehr machen muss.

#strategieneinermutter

Advertisements